Archives


„Ich bin nicht mehr ich selbst.“ – Depressionen in Königshäusern üblich

„Ich bin eine Bakhtiary.“ Soraya,´Ihre Kaiserliche Majestät, Die Königin von Iran´, war Tochter eines persischen Vaters aus einer nomadischen Fürstenfamilie und einer deutschen, fröhlichen Mutter. 1932 geboren, besuchte Soraya nach einer freien, wilden Kindheit die englische Missionarsschule für persische Kinder in Isfahan. Dort fühlte sie sich zwischen den Polen „methodisch“-europäisch und „ungezügelt“-persisch, „als wäre ich […]


Eine Überlebende der Psychiatrie: „Ich will die Königin in meiner Welt sein!“

„Ich war nie verrückt und ich bin es auch heute nicht.“ Louise von Sachsen-Coburg 1904 schrieb der Publizist und Satiriker Karl Kraus im Aufsatz „Irrenhaus Österreich“ über die Internierung Louises von Coburg in der Psychiatrie in seiner Zeitschrift Die Fackel: „Ich halte diese Frau, deren gerechte Sache mir auch die Sympathie von Sensationsreportern nicht verekeln […]


„Dulcinea von Toboso“ – „die Kaiserin der Mancha“ im Spanien des frühen Barock

„Leben ist die Suche des Nichts nach dem Etwas.“ Christian Morgenstern Frauen um 1600 in Europa haben überwiegend vom Land Bearbeiten gelebt. Trotz Unfreiheit – „Mädchen mussten ihrem Vater gehorchen, Ehefrauen ihrem Mann“ – haben einige Frauen der Zeit als Regentinnen und Gelehrte viel erreicht. „Adelige Frauen waren tugendhaft und wussten sich zu benehmen“1; Ritter […]