Krisendienst – Aktion-3

Aktuelle Infos von Jürgen Busch:

die Krisendienst-Kampagne läuft weiter.

Bis zum 6. Mai haben sich 580 Menschen dagegen ausgesprochen, daß am 1. April der Nacht- ud Wochenend-Krisendienst eingestellt wurde.

Auch die Polizei ist dagegen, eine neue Aufgabe aufgedrückt zu bekommen (buten un binnen). Ebenso müssten Krankenkassen ein Interessse an einem funktionierenden Krisendienst haben. Die sozialen Folgekosten sind ebenfalls nicht zu unterschätzen.

Der Einsendeschluß für diese Aktion ist der 3. Juni 2016. Um die Zeit bis dahin noch zu nutzen, hier noch einmal das Formular der Unterschriftenliste mit der Bitte, noch ein paar Menschen über unsere Aktion zu informieren und sie um eine Unterschrift zu bitten. Es stehen auch noch einige Bögen aus. Ob wir über 700 Unterschriften kommen? Das wäre toll.

Die Gesundheitssenatorin hat sich grundsätzlich bereit erklärt, die Unterschriftenlisten entgegenzunehmen. Für die Übergabe kommt ein Termin nach dem 3. Juni infrage. Ort der Übergabe soll möglichst der Eingangsbereich vor der senatorischen Behörde oder der Platz davor sein. Wir bitten alle Unterschreiber und Sympatisanten, dann dort hin zu kommen. Handplakate sind in Vorbereitung.

Schreibe einen Kommentar