Diskussion Auftragsvergabe

Von Mitgliedern, Unterstützern und anderen Kontakten kommen immer wieder Anfragen herein. Entweder als Reaktion auf eines unserer Angebote oder unabhängig davon mit einer neuen Thematik oder Form.

Wie wollen wir damit umgehen?

Bislang ist klar, dass wir bei einer EXPA-AG klären, wer den Job übernehmen könnte. Bei Bedarf natürlich auch gleich das Thema eingrenzen und erarbeiten, z.B. per Brainstorming. Jetzt wäre noch das genauere Procedere festzulegen und ich freue mich auf eine angeregte Diskussion mittels der Kommentare!

5 Responses

  1. fromarbor sagt:

    Wie wäre es das Angebot mit allen wichtigen Details aber aussreichend anonym, also z.B. ohne Auftraggeber und konkrete Ortsangabe rumzuschicken oder wenn die Webseite hier ausreichend steht zu veröffentlichen.

    Öffentlich oder privat, also nur für Freunde der EXPA?
    Könnte im Einzelfall unterschiedlich ausfallen. Aber privat ist eigentlich Unsinn bei ausreichender Anonymität

    • fromarbor sagt:

      Wir können sie trotzdem rumschicken, später nur als Link Aber auch dann brauchen wir einen Ansprechpartner bei Nachfragen und das sollte Rieke sein. Rike ist auch interessiert die Seite zu pflegen, Julia ist darin ganz fit, macht das fürs Inklusionsprojekt und ist gerne bereit Rike zu unterstützen. Anfangs könnte Sie die Grundstruktur der Seite herstellen. Bezahlung evtl. übers Inklusionsprojekt oder/und vom Verein (400-600€)

  2. fromarbor sagt:

    Wir können sie trotzdem rumschicken, später nur als Link

  3. fromarbor sagt:

    Wir brauchen auch einen Ansprechpartner bei Nachfragen. Das könnte Rike sein. Rike ist auch interessiert die Seite zu pflegen, Julia ist darin ganz fit, macht das fürs Inklusionsprojekt und ist gerne bereit Rike zu unterstützen. Anfangs könnte Sie die Grundstruktur der Seite herstellen. Bezahlung evtl. übers Inklusionsprojekt oder/und vom Verein (400-600€)

Schreibe einen Kommentar