Behindertenpolitischer Stammtisch – Was ist „Ableism“?

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 13. April 2018
19:00 - 22:00

Veranstaltungsort
SelbstBestimmt Leben

Kategorien


SelbstBestimmt Leben Bremen lädt ein:

Thema: Was ist „Ableism“? Ein Stammtisch zu Nicht_Behinderung, Autonomiewünschen und einer vermeintlich inklusiven Gesellschaft

Referentin: Rebecca Maskos

Auf den Schulhöfen gilt “behindert” als Beleidigung, während der Präsident des deutschen Bundestags im Rollstuhl sitzt. Im Fernsehen helfen zur besten Sendezeit Schauspieler_innen mit Trisomie 21 bei der Lösung von Kriminalfällen, während Pharmafirmen einen Test zur frühen Diagnose von Trisomie 21 auf dem Markt bringen, der bald noch effektiver das Leben von Menschen mit Lernschwierigkeiten verhindern wird.

Der Begriff Ableismus (engl. able=fähig) wird bei Wikipedia diskutiert. Kernaussage ist, dass Behinderung als minderwertiger Zustand des Menschseins gesehen wird.

Die Interessengemeinschaft Selbstbestimmt Leben (ISL) hat dazu eine Broschüre herausgegeben:

„Ableismus erkennen und begegnen – Strategien zur Stärkung von Selbsthilfepotenzialen“

______________________________________________________________

Getränke gibt es, Essen evtl. mitbringen.

Alles weitere dazu lest auf der Webseite von SelbstBestimmt Leben

SelbstBestimmt Leben e.V. Bremen Ostertorsteinweg 98, 28203 Bremen Tel. 0421/704409, http://www.slbremen-ev.de